PDF Download

Fördermittel in Höhe von 1 Mio. EUR für bewilligt

25.10.2012

Venetus Beteiligungen AG (WKN A0Z25L, Freiverkehr der Börse Düsseldorf und Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse): Die Tochtergesellschaft der Venetus Beteiligungen AG die AdrenoMed AG, hat zwei Fördermittelbescheide über insgesamt 1 Mio. EUR erhalten. Die Venetus Beteiligungen AG hält eine Mehrheitsbeteiligung von 66,67% an der AdrenoMed AG.

  • Fördermittel in Höhe von 1 Mio. EUR für AdrenoMed AG bewilligt
  • Anpassung des Projektplans bringt erhebliche wirtschaftliche Vorteile
  • AdrenoMed AG wird Fördermitglied der Sepsis-Stiftung

Venetus Beteiligungen AG (WKN A0Z25L, Freiverkehr der Börse Düsseldorf und Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse): Die Tochtergesellschaft der Venetus Beteiligungen AG die AdrenoMed AG, hat zwei Fördermittelbescheide über insgesamt 1 Mio. EUR erhalten. Die Venetus Beteiligungen AG hält eine Mehrheitsbeteiligung von 66,67% an der AdrenoMed AG. Gefördert wird die weitere Forschungsarbeit der AdrenoMed AG bei der Entwicklung eines Antikörpers, der Sepsis-Patienten intravenös verabreicht werden soll und dabei die Funktion des Adrenomedullin (ADM) positiv beeinflusst. ADM ist ein Hormon, das die Blutgefäßerweiterung steuert. Im Verlauf der Sepsis (Blutvergiftung) kann dieses Hormon aus der Balance geraten, was zu einer übermäßigen Blutgefäßerweiterung führen und den lebensbedrohenden Kreislaufzusammenbruch einleiten kann.

Der Projektplan zur Markteinführung von 'HAM 8101' wurde angepasst. Aufgrund neuester Erkenntnisse aus Teststudien hat sich das vorher favorisierte Format des Antikörperfragments als nicht wirtschaftlich erwiesen. Das nunmehr gewählte Format hat einen längeren Entwicklungszeitraum und ein längeres Herstellverfahren zur Folge, welches den Entwicklungsprozess insgesamt zwar um etwa ein Jahr verlängert, dafür aber deutlich höhere Produktivitäten ermöglicht. Dieser Umstand machte eine erneute Auswahl des Dienstleisters für die Prozessentwicklung und die Herstellung des Antikörpers notwendig. Durch den Wechsel des Arzneimittelformates kann ein erheblich ökonomischerer Prozess entwickelt werden, der eine deutliche Wertsteigerung des Projektes zur Folge hat.

Im November 2012 steht das 'Scientific Advice Meetings' beim Paul-Ehrlich-Institut (PEI), dem Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, an. Das Paul-Ehrlich-Institut ist u.a. zuständig für die Zulassung von Antikörpern als Arzneimitteln und trägt wesentlich zu deren Sicherheit bei. Das Ziel des Meetings ist die Vereinbarung des genauen Programms der kommenden Jahre zur präklinischen Sicherheitsuntersuchung am Tier als Basis für eine Erteilung der ersten Untersuchungen am Menschen.

Die AdrenoMed AG verstärkt ihre Aktivitäten auch im sozialen Umfeld der Sepsis. So war die Gesellschaft einer der Sponsoren des 'Welt-Sepsis-Tages 2012'. Ferner wird die AdrenoMed AG Fördermitglied der in Gründung befindlichen 'Sepsis-Stiftung' in Jena. Dr. Bernd Wegener ist zugleich Mitglied des Gründungskuratoriums.

Berlin, den 25. Oktober 2012

Der Vorstand

Venetus Beteiligungen AG

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: