PDF Download

Kapitalerhöhung Deutsche Biotech Innovativ AG: Erstmaliges öffentliches Angebot an Privatinvestoren

29.10.2015

Im Rahmen der laufenden Kapitalerhöhung der Deutschen Biotech Innovativ AG („DBI AG“) können Privataktionäre nun erstmals Aktien des Unternehmens zeichnen. Nach Ablauf der Bezugsfrist der Altaktionäre am 28. Oktober läuft die Zeichnungsfrist für Privatinvestoren noch voraussichtlich bis einschließlich 11. November 2015.

Kapitalerhöhung Deutsche Biotech Innovativ AG: Erstmaliges öffentliches Angebot an Privatinvestoren


·         Angebot von bis zu 596.400 Aktien an Privataktionäre zum Preis von 33,50 Euro
·         Zeichnungsfrist endet voraussichtlich am 11. November 2015

 

Hennigsdorf, 29. Oktober 2015 – Im Rahmen der laufenden Kapitalerhöhung der Deutschen Biotech Innovativ AG („DBI AG“) können Privataktionäre nun erstmals Aktien des Unternehmens zeichnen. Nach Ablauf der Bezugsfrist der Altaktionäre am 28. Oktober läuft die Zeichnungsfrist für Privatinvestoren noch voraussichtlich bis einschließlich 11. November 2015.

 

Durch das öffentliche Angebot von bis zu 596.400 neuen Aktien strebt die DBI AG einen Emissionserlös von bis zu 20 Millionen Euro an. Unter Angabe der ISIN DE000A0Z25L1 bzw. der WKN A0Z25L können interessierte Anleger die neuen Aktien der DBI AG zum Preis von 33,50 Euro über ihre Haus- oder Depotbank, die Orderfunktion diverser Online-Banken sowie über die Zeichnungsplattform der SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG www.zeichnungsplattform.de zeichnen.

 

Die DBI AG, deren Aktien bereits im Primärmarkt der Börse Düsseldorf gelistet sind, strebt ein Zweitlisting im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse an.

 

Finanzierung der attraktiven Produkt-Pipeline  

Den Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung plant die DBI AG zur weiteren Finanzierung der präklinischen und klinischen Entwicklung ihrer aktuell drei Wirkstoffkandidaten für die Indikationen Sepsis und Krebs und einem Diagnostikum für die Früherkennung von Harnwegsinfektionen zu verwenden. Bei voller Platzierung der Kapitalerhöhung reichen die Mittel laut Planung bis zur ersten Veräußerung eines Wirkstoffs an ein Pharmaunternehmen und damit bis zum ersten Erlös aus der DBI-Pipeline. Dieser erste Exit wird voraussichtlich 2018/2019 realisiert. Das Geschäftsmodell der DBI AG sieht einen Verkauf oder eine Auslizenzierung der Wirkstoffe noch während der klinischen Entwicklung vor, klassischerweise während oder nach einer Phase-II-Studie. 

 

Hauptprodukt des Unternehmens ist der patentierte Wirkstoff Adrecizumab zur Verringerung der Sterblichkeit durch Organversagen im septischen Schock. Obwohl jährlich weltweit rund 8 Millionen Menschen sterben, gibt es derzeit kein zugelassenes Medikament dagegen. Adrecizumab hat die präklinische Phase erfolgreich durchlaufen und wird ab Ende 2015 in einer Phase-I-Studie getestet.

Weitere Informationen:

ISIN:                     DE000A0Z25L1

WKN:                    A0Z25L

Ticker Symbol:       VUA

Börsensegment:     Primärmarkt der Börse Düsseldorf        

Eine aktuelle Research-Studie zur DBI von First Berlin Equity Research ist auf der Website der Deutschen Biotech Innovativ AG unter dem folgenden Link verfügbar:

http://www.dbi-ag.de/investoren-presse/aktie/#anchor_d0823b06_Research-Reports

 

Der durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligte Wertpapierprospekt steht ebenfalls auf der Website zur Verfügung:

http://www.dbi-ag.de/investoren-presse/kapitalerhoehung-2015/

 

 

Über die Deutsche Biotech Innovativ AG

Die Deutsche Biotech Innovativ AG ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das mittels innovativer Blut-Biomarker einzigartige therapeutische Lösungen für schwerwiegende Krankheiten erforscht und klinisch entwickelt, für die es bisher keine befriedigenden medizinischen Lösungen gibt. Im Fokus stehen Wirkstoffe für die Indikationen Sepsis und Krebs. Hauptprodukt des Unternehmens ist der patentierte Wirkstoff Adrecizumab zur Verringerung der Sterblichkeit durch Organversagen im septischen Schock. Adrecizumab hat die präklinische Phase erfolgreich durchlaufen und wird ab 2015 in einer Phase-I-Studie getestet.


Die DBI AG strebt einen weiteren Ausbau ihrer Wirkstoff-Pipeline an und investiert in die Erforschung und Entwicklung von Wirkstoffen, die über ein hohes Alleinstellungspotenzial verfügen.

 

Die beiden Vorstände der DBI AG, Dr. Bernd Wegener und Dr. Andreas Bergmann, verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der Biotechnologie. Beide gehörten zum Gründungs- bzw. Managementteam der B.R.A.H.M.S. AG, einem sehr erfolgreichen, auf die Bestimmung von Blut-Biomarkerwerten spezialisierten biotechnologischen Unternehmen. Es wurde 2009 für rund 330 Mio. Euro verkauft. Dr. Bernd Wegener ist zudem Mitglied des Vorstands des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie.

 

DISCLAIMER

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Aktien oder Wertpapieren der Deutschen Biotech Innovativ AG dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines veröffentlichten Wertpapierprospektes (inklusive etwaiger Nachträge), der nach der Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 8. Oktober 2015 veröffentlicht wurde. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des veröffentlichen Prospektes erfolgen.

 

Diese Mitteilung beinhaltet kein und stellt kein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren an oder gegenüber Personen in den Vereinigten Staaten von Amerika, Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen dar, soweit ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung gegenüber diesen Personen oder in diesen Ländern unzulässig ist. Die in dieser Mitteilung erwähnten Wertpapiere sind nicht und werden auch in der Zukunft nicht gemäß den Bestimmungen des U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung („U.S. Securities Act“) registriert. Ohne eine solche Registrierung dürfen diese Wertpapiere in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, es sei denn, dass diese Wertpapiere gemäß einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen des U.S. Securities Act angeboten und verkauft werden. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen dürfen die in dieser Mitteilung erwähnten Wertpapiere nicht in Australien, Kanada oder Japan angeboten oder verkauft werden, oder an in Australien, Kanada oder Japan ansässigen oder wohnhaften oder die Staatsbürgerschaft dieser Länder innehabenden Personen oder für Rechnung oder zugunsten solcher Personen angeboten oder verkauft werden. 

 

Das Angebot und der Verkauf der in dieser Mitteilung erwähnten Wertpapiere sind nicht und werden auch in Zukunft nicht gemäß den Bestimmungen des U.S. Securities Act oder gemäß den anwendbaren Rechtsvorschriften von Australien, Canada oder Japan registriert. Es wird kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten geben.

 

Das öffentliche Angebot in Deutschland wird ausschließlich durch und auf Basis des am 8. Oktober 2015 veröffentlichten Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt steht kostenlos auf der Unternehmenswebsite unter http://www.dbi-ag.de/investoren-presse/kapitalerhoehung-2015/ zur Verfügung und ist erhältlich beim Unternehmenssitz der DBI AG in Hennigsdorf.

 

veröffentlicht unter:

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-biotech-innovativ-erstmaliges-oeffentliches-angebot-privatinvestoren/?companyID=363635&newsID=905945

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte

Deutsche Biotech Innovativ AG
Frau Susanne Wallace
Tel.: +49 (0)3302 20 77 811
E-Mail: s.wallace@dbi-ag.de

veröffentlicht unter:  

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/deutsche-biotech-innovativ-erstmaliges-oeffentliches-angebot-privatinvestoren/?companyID=363635&newsID=905945